Mathematik

Mathematik

Informationen über das Fach Mathematik am Gymnasium Grootmoor finden Sie, wenn Sie weiterlesen.

“Du wolltest doch Algebra, da hast du den Salat.” (Jules Verne)

Unterrichtsangebot

Das Fach Mathematik

“Die Natur ist in der Sprache der Mathematik geschrieben.” (Galileo Galilei)

Mathematik in der Zukunft unserer Schülerinnen und Schüler

Mathematikunterricht soll Schülerinnen und Schüler dahin führen, „die Rolle zu erkennen und zu verstehen, die Mathematik in der Welt spielt, fundierte mathematische Urteile abzugeben und Mathematik in einer Weise zu verwenden, die den Anforderungen des Lebens dieser Person als konstruktivem, engagiertem und reflektiertem Bürger entspricht“ (PISA – literacy-concept).
Aus unserer durchgreifend technisierten und digitalisierten Welt ist die Mathematik nicht mehr wegzudenken. Alle Berufsgruppen profitieren von soliden mathematischen Kenntnissen: neben Handwerk, Handel und Gewerbe auch die meisten akademischen Studiengänge wie Medizin, Wirtschafts- und Naturwissenschaften, Soziologie oder Psychologie. Aber auch für alle anderen späteren Tätigkeiten sind logisches und strukturiertes Denken eine wertvolle Voraussetzung. Deshalb ist Mathematik in Hamburg ein Kernfach.

Daraus ergibt sich für uns…

Das Ziel der Mathelehrerinnen und -lehrer am Gymnasium Grootmoor ist es, einen interessanten Mathematik-Unterricht zu gestalten, der sich an der Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler orientiert, Barrieren abbaut und den Zugang zur Mathematik erleichtert – und dabei Freude bringt. Dabei ist der Unterricht immer auch darauf ausgerichtet, Abstraktionsfähigkeit zu entwickeln und zu schulen.
Mathematik am Gymnasium Grootmoor ist lebendige Mathematik. Diese Idee spiegelt sich in einer Abwendung von der reinen Stofforientierung hin zum Erwerb prozessbezogener Kompetenzen wider. Es wird mehr Wert gelegt auf

  • Lernen durch selbstständiges Entdecken von Zusammenhängen;
  • Modellieren, d.h. mathematisches Erfassen von Anwendungssituationen;
  • Eigenständiges Beschreiben, Begründen und Vergleichen von Lösungswegen;
  • Lösen von Problemen, die nicht immer nur einen festgelegten Lösungsweg und eine einzige „richtige“ Lösung haben.

Zu erlernen ist dies wiederum nur an konkreten mathematischen Inhalten. So kann die Mathematik verstanden werden als ein Ineinandergreifen von Inhalten und fachspezifischen sowie auch darüber hinausgreifenden Kompetenzen. Der Mathematikunterricht, den die jetzige Elterngeneration genossen hat, unterscheidet sich damit grundlegend von dem, den die Kinder heute erleben.

Mathematik bei uns

Mathematik am Gymnasium Grootmoor

Vorgaben

Das Fach Mathematik wird auf der Grundlage der geltenden Richtlinien und Bildungspläne der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung und des schulinternen Curriculums unterrichtet. Die vorgeschriebenen inhaltsbezogenen mathematischen Kompetenzen („Leitideen“) und die allgemeinen mathematischen Kompetenzen kann man der folgenden Übersicht entnehmen:

Die gleichmäßige und somit wiederkehrende Verteilung dieser Schwerpunkte auf jeden Doppeljahrgang soll einen kumulativen Kompetenzerwerb unterstützen. Das Schlagwort Kompetenzerwerb legt dabei mehr denn je die Gewichtung auf die Eigenaktivität der Schülerinnen und Schüler. Bildung ist kein passiver Prozess: Man wird nicht gebildet, sondern „man bildet sich“.

Unterrichtsorganisation

Mathematik wird in Klasse 5 fünfstündig und von der Klasse 6 bis zur Jahrgangsstufe 12 durchgängig vierstündig unterrichtet, wobei in Klasse 5 und 6 zusätzlich Raum für individuelle Lernzeiten ermöglicht wird (siehe unten). In der Oberstufe wird es als Kurs auf erhöhtem und auf Basisniveau angeboten; die Unterrichtsinhalte werden maßgeblich durch die Vorgaben des Zentralabiturs bestimmt. Der Klasse 10 kommt dabei eine besondere Rolle zu: Sie ist formal eindeutig der Mittelstufe zuzuordnen, gleichzeitig aber ist das zweite Halbjahr als Vorstufe zur Oberstufe zu verstehen. In besonderer Weise ist der Mathematikunterricht in Klasse 10 inhaltlich auf die Einführung in die Differentialrechnung ausgerichtet und somit eine unmittelbare Vorbereitung auf zentrale Themen der Oberstufenmathematik.

Medien

Computeralgebrasysteme ermöglichen den experimentellen Umgang mit Problemstellungen; die Schülerinnen und Schüler können Lösungsansätze einfach ausprobieren. Die Visualisierung vieler meist abstrakter mathematischer Inhalte erleichtert vielen den Umgang mit diesem Fach. Das Gymnasium Grootmoor verfügt über mehr als 150 Arbeitsplatzrechner und insgesamt 120 mobile Geräte, an denen mit Programmen wie Geogebra, Excel und Derive gearbeitet wird. Zusätzlich ermöglichen interaktive Whiteboards in jedem Klassenraum einen modernen, anschaulichen Unterricht.
Eine Einführung in die Tabellenkalkulationssoftware „Excel“ erfolgt im Rahmen des Mathematikunterrichts und kann sogar schon in der Klassenstufe 5 beim „Computerführerschein“ begonnen werden.

Lehrbücher

Die Jahrgangsstufen 5 bis 10 arbeiten mit dem Mathematikbuch „Neue Wege“. Außerdem erhalten die Jahrgangsstufen 5 und 6 das zugehörige Arbeitsheft, in dem weitere Aufgaben zur Übung oder Vertiefung angeboten werden. Die Kurse der Oberstufe arbeiten mit dem Lehrwerk „Mathematik (Bigalke/Köhler)“ aus dem Cornelsen-Verlag.

Taschenrechner und Formelsammlung

In Klasse 7 führt am Gymnasium Grootmoor der Mathematiklehrende den Taschenrechner Casio FX-991 DE-X ein. Ebenso wird den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe der Umgang mit der Formelsammlung „Das große Tafelwerk interaktiv“ aus dem Cornelsen-Verlag beigebracht. Taschenrechner und Formelsammlung sind für das Hamburger Abitur zugelassen.

Zielsetzung

Die Mathematik-Fachschaft des Gymnasiums hat sich die Weiterentwicklung der Qualität des Mathematikunterrichts sowie die Stärkung der professionellen Kooperation der Fachkollegien vorgenommen. Der Arbeitsschwerpunkt in den vergangenen Schuljahren lag z.B. auf der konzeptionellen Entwicklung von individualisiertem Mathematikunterricht und der Konzeption von Klassenarbeiten.

Besonderes am Grootmoor

Am Gymnasium Grootmoor fördern und fordern wir:

Teilungsunterricht 5/6

Das Gymnasium Grootmoor legt besonderen Wert auf individuelle Förderung im Fachunterricht. Deshalb werden die Schülerinnen und Schüler in Klasse 5 und 6 in einer der regulären Mathematikstunden nur in der halben Lerngruppe unterrichtet. Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler an das individuelle Arbeiten heranzuführen und sie intensiver fordern oder fördern zu können.

Förderung

Das Gymnasium Grootmoor legt besonderen Wert auf Förderung von Schülerinnen und Schülern, die Schwierigkeiten in einem der Hauptfächer haben. In den Klassen 6-10 sind daher Förderkurse eingerichtet. Außerdem wird regelmäßig für Zehntklässler ein Vorbereitungskurs auf die schriftliche Überprüfung (sÜ10) angeboten.

Wettbewerbe

Was für so manchen Schüler ein Graus ist, ist für einige ein riesiger Spaß: Matheaufgaben. Je schwerer, umso besser. Seit Jahren beteiligen sich Schülerinnen und Schüler unserer Schule regelmäßig und erfolgreich an der Mathematik-Olympiade, die als landesweiter Wettbewerb in mehreren Runden (Hausaufgabenrunde, Schulrunde, Stadtrunde, Bundesrunde) ausgetragen wird. Die Mathematik-Olympiade ist ein Aufgabenwettbewerb, an dem Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 12 teilnehmen können. Die erste Runde beginnt jährlich im September.
Ebenso bieten wir die Teilnahme am Känguru-Wettbewerb im zweiten Halbjahr an. An diesem Wettbewerb nehmen alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 im Klassenverband teil. Aber auch den älteren Schülerinnen und Schülern bieten wir die Teilnahme am Känguru-Wettbewerb an.
Im Dezember haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an unserem großen Adventskalender in der Pausenhalle die Aufgaben des Mathe-im-Advent-Kalenders zu lösen, die Lösungen online einzugeben und an einer schulinternen Siegerehrung teilzunehmen.
In diesem Jahr haben etwa 60 Schülerinnen und Schüler an der Langen Nacht der Mathematik teilgenommen, die zum ersten Mal erfolgreich am Gymnasium Grootmoor durchgeführt wurde.

Das Fachkollegium

Mathematiklehrerinnen und -lehrer am Gymnasium Grootmoor

Herr Berthold (Ber), Herr Bromm (Bm), Herr Diederich (Di), Frau Flemming (Fg), Frau Hatten (Ha), Frau Hölkemann (Hö), Herr Jeß (Je), Frau Marien (Mn), Herr Pauck (Pau), Frau Riemann (Ri), Herr Rieken (Rk), Frau Schlesinger (Slg), Herr Schröder (Sr), Herr Schubert (Sb), Frau Thomas (Tho), Herr Thurau (Tu), Herr Wecker (Wk), Frau Dr. Wegner (We), Herr Weihe (Wei).

Sonderaufgaben einzelner Kollegen

Fg: Fachleitung Mathematik
Ri: Mathematik-Olympiade
Mn: Känguru-Wettbewerb, Mathe im Advent, Lange Nacht der Mathematik
Tho: Känguru-Wettbewerb
Hö: Lange Nacht der Mathematik
Tu: ISP-Studenten