iserv g frogblog g quitim g quical g quimea g quicon g quiill g



StartSlide05

headerlarge 02

Informationen für Viertklässler

Auf unserer Sonderseite "Informationen für Viertklässler" finden Sie Infos und wichtige Termine, wenn Sie im kommenden Schuljahr Ihr Kind bei uns anmelden möchten.

Kalender

19. Dez. 2018
Unterrichtsschluss nach der 4. Stunde
19. Dez. 2018 um 08:00
Finale Volleyballturnier Jg 10
08. Jan. 2019 um 19:00
Schulkonferenz
14. Jan. 2019
KK und ZK Jg10
15. Jan. 2019
Band-Probenfahrt
15. Jan. 2019
KK und ZK Jg8
16. Jan. 2019
KK und ZK Jg7
17. Jan. 2019 um 20:00
ER Sitzung

Mit dem Gewinn der Hamburger Meisterschaft in der WK III hatte sich die Jungen-Hockeymannschaft die Teilnahme am Jugend trainiert für Olympia Bundesfinale gesichert.

Vom 23.-27.9. trafen sich die Landessieger der verschiedenen Sportarten in Berlin, um dort die Bundessieger zu ermitteln.

Die Anreise am Sonntagvormittag verlief problemlos, trotz des freien Nachmittags wollte aber keiner bei dem Dauerregen noch mal vor die Tür der Jugendherberge International.

Am Montag wurden von allen 16 Teams die Vorrunden gespielt. Das Team Grootmoor war in der Gruppe B und musste dort gegen die Mannschaften aus Baden-Württemberg, Sachsen und Sachsen-Anhalt antreten. Das Team aus Mannheim legte gleich richtig los und sorgte mit einem deutlichen 4:1 Erfolg für einen nicht so glücklichen Start des Grootmoorteams. Wachgerüttelt durch diesen Einstieg in das Turnier, spielten die Jungen von Spiel zu Spiel immer besser und konnten somit zwei Siege für sich verbuchen. Ein 3:0 gegen Sachsen-Anhalt und das 9:2 gegen Sachsen führten zum ausgegebenen Ziel: Einzug in die Zwischenrunde.

Am Dienstagmorgen wurde wieder früh auf der Anlage des BHC angepfiffen. Gegen Düsseldorf lag das Team schnell mit 0:2 zurück, kämpfte sich aber mit zwei wunderschönen Toren ins Spiel zurück. Die nächsten Tore waren dann eher „Geschenke“, leider für den Gegner. Nun musste das nächste Spiel gewonnen werden, um das Halbfinale noch erreichen zu können. Die Mannschaft aus Hessen hatten die Jungs gut im Griff und konnten dieses Spiel mit 5:0 für sich entscheiden. Da Düsseldorf auch gegen Bremen gewonnen hatte, war das letzte Spiel hart umkämpft, denn nur eine Mannschaft konnte den begehrten zweiten Platz in der Gruppe zum Einzug ins Halbfinale einnehmen. Es wurde stark begonnen, gut herausgespielte Torchancen konnten aber leider nicht zu einem Führungstreffer genutzt werden. In der Halbzeitpause erhielten die Bremer Jungen eine sehr deutliche Ansage des Trainers und danach spielten sie konzentrierter, druckvoller und konnten das erste Tor der Partie erzielen. Das Team Grootmoor hätte sicherlich noch den Anschluss finden können, aber leider wurde mehr diskutiert und verbal attackiert als gespielt und so kippte das anfangs sehr ansehnliche und ausgeglichene Spiel vollends zu Gunsten der Bremer. Mit einem 3:0 Sieg sicherten sie sich den Einzug ins Halbfinale.

Somit spielten die Grootmoor Jungen am Mittwoch dann gegen das Otto-Schott-Gymnasium aus Rheinland-Pfalz um den fünften Platz.  In diesem Spiel sollten alle Spieler noch einmal häufig zum Einsatz kommen. Trotz der vielen Wechsel blieb die Partie lange Zeit ausgeglichen, aber am Ende setzte sich das gegnerische Team mit einem 1:0 Sieg in diesem Platzierungsspiel durch. 

In diesem starken Teilnehmerfeld ist eine Platzierung unter den sechs besten Schulmannschaften in Deutschland aber ein großartiger Erfolg. Spieler, angereiste Fans und Coaches, die einen hervorragenden Job gemacht haben – nicht nur am Spielfeldrand – konnten auf diese Leistung und den 6. Platz stolz sein. 

Im Anschluss wurde noch das Mädchenteam vom Gymnasium Hochrad angefeuert, die sich an diesem Tag noch nicht ganz ihren großen Traum einer Medaille erfüllen konnten, aber als sehr junges Team einen tollen vierten Platz erreichten.

Nach der Siegerehrung auf dem Hockeyplatz blieb nicht sehr viel Zeit bis zur Abschlussveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle. Nach dem Foto der Hamburg-Delegation strömten die Sportler und Betreuer in die Halle, um noch einmal die jeweils ersten drei Plätze der Sportarten zu ehren und eine große Show und Party zu feiern. Nach einem späten Frühstück am Donnerstag – die Dauer der Nachtruhe war durchaus unterschiedlich ausgefallen -  ging es in Richtung Hauptbahnhof und am frühen Nachmittag konnten wir die Rückreise nach Hamburg antreten.

Vielen Dank nochmals an alle Beteiligten – Spieler, Coaches und Fans! Alle haben zu einem unvergesslichen Schulsport-Erlebnis beigetragen – Danke!

IMG 3256  

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung