iserv g frogblog g quitim g quical g quimea g quicon g quiill g



StartSlide05

headerlarge 02

 Welche Fächer werden auf Englisch unterrichtet?

 Das erste bilinguale Sachfach ist in Klasse 7 History. Untersuchungen belegen, dass sich Geschichte als zentrales Fach des bilingualen Unterrichts aufgrund des hohen kommunikativen Anteils sehr gut eignet.

In Klasse 9 kommt Social Studies (PGW) als zweites (Pflicht-) Sachfach hinzu. Beide Fächer sind sprachlich und inhaltlich verzahnt, weshalb sie auch beide von den Schülerinnen und Schülern im bilingualen Zweig belegt werden müssen.

Im Schuljahr 2011/12 wurde in den 8. Klassen für Schülerinnen und Schüler des bilingualen Zweiges das Fach Biology angeboten. Im Vergleich zu History und Social Studies ist es jedoch kein Pflichtfach, sondern ein Wahlangebot an die bilingualen Schülerinnen und Schüler. Dies hat den Grund, dass die Lernenden nicht mit einem weiteren Bili-Fach möglicherweise überfordert werden sollen, sondern zusätzliche Lernchancen erhalten. Auch verfährt Biology zwar nach der gleichen Didaktik, doch unterscheidet es sich inhaltlich natürlich stark von den beiden geisteswissenschaftlichen Fächern History und Social Studies.

Seit ein paar Jahren bieten wir im Wahlpflichtbereich der 9. Klasse für Mädchen auch das Fach Engineering an. Wie Biology ist auch Engineering kein Pflichtfach, sondern ein Zusatzangebot. Hier geht es um erste Schritte in Richtung Ingenieurswissenschaften. Es wird nur für Mädchen angeboten, da hier mit einer britischen Mädchen-Schule zusammengearbeitet wird. Jungen können natürlich auch mitmachen - allerdings nicht am Austausch mit der englischen Mädchen-Schule.

Eine Ausnahme im System bilden hier die Schülerinnen und Schüler der Springerklasse, die erst in der 9. Klasse in den bilingualen Zweig einsteigen. Somit müssen sie durch ihren "Sprung" von der 7. in die 9. Klasse ihren bisherigen, Klassen-Geschichtsunterricht in 7 nicht verlassen und sich neu einfinden, sondern steigen in Klasse 9 in bestehende History- und Social-Studies-Kurse ein.

In der Oberstufe wird der bilinguale Bildungsgang mit unserem Oberstufenprofil "The Path to Freedom and Democracy" fortgesetzt. Hier können die Schülerinnen und Schüler mit History als Schwerpunktfach und zusätzlich Theatre Arts (DSP) sowie Social Studies bilingual arbeiten. Auch die Belegung von Economics ist möglich. In den letzten Jahren hatten wir Kontakte zum House of Commons, dem Unterhaus des britischen Parlaments, wo Schülerinnen und Schüler auf einer Oberstufenfahrt die Möglichkeit erhalten, von einem Mitglied der britischen Regierung empfangen zu werden und in den Dialog zu treten, um ihr Wissen und ihre erworbene Kulturfähigkeit anzuwenden (siehe Foto unten).

Last but not least waren wir für 2013/2015 Comenius-Schule. Dies beinhaltet einen Austausch mit unseren Comenius-Partner-Schulen in Spanien, Portugal, Estland, Rumänien, der Türkei und Tschechien. Dieses Angebot richtet sich an Schüler/innen des bilingualen Zweiges. Bei diesem Programm sollen die Schüler/innen in regelmäßigen Begegnungen mit Kursen aus den Schulen der o.g. Länder an einem Projekt arbeiten, bei dem von den Schüler/innen ein Papier erarbeitet wird, in dem sie festhalten, wie sich sich ihr Europa der Zukunft vorstellen. Sie erarbeiten sozusagen eine Jugendverfassung in simulierter Ausschussarbeit. Weitere Informationen finden Sie hier auf der Schul-Homepage unter "Comenius-Schule".

In der Oberstufe können die Schülerinnen und Schüler ihre Sprachkenntnisse zusätzlich vertiefen, indem sie an einem Kurs zur Vorbereitung auf das Cambridge-Zertifikat oder den TOEFL-Test teilnehmen.

Unser Bili-Profil 2009/2011 mit Minister Alistair Burt im House of Commons

 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung