iserv g frogblog g quitim g quical g quimea g quicon g quiill g



StartSlide05

headerlarge 02

Neue Telefonnummer

Das Gymnasium Grootmoor hat eine neue Telefonnummer:

040 / 428 93 52 - 0

Kalender

11. Jun. 2018
Betriebspraktikum Jg 9
18. Jun. 2018
Sozialpraktikum Jg 10
25. Jun. 2018
Kennenlernnachmittag neue 5. Klassen
26. Jun. 2018
Leichtathletiktag Jg 5-8
26. Jun. 2018
Profiltag S2
26. Jun. 2018 um 19:00
Schulkonferenz
27. Jun. 2018 um 15:00
Abiturentlassungsfeier im Forum Rahlstedt
28. Jun. 2018
Percussion-Workshop 6a, Elbphilharmonie
29. Jun. 2018
Bewerbungstraining Assessment Centre S2

Am 13. Februar stand für alle Hamburger Schulvolleyballer und Schulvolleyballerinnen die Hamburger Meisterschaft auf dem Programm. Das Grootmoor hatte sich mit vier Teams für die Endrunde qualifiziert und war damit so erfolgreich wie lange nicht mehr! Begrüßt wurden wir im Sportzentrum an der Angerstraße trotz „freundlichen“ 12°C Hallentemperatur von lauter fröhlichen und motivierten Grootmoor-Volleyballer/-innen, die es sich zum Ziel gemacht hatten, die überwiegend aus Vereinsmannschaften bestehenden Gegner/-innen ins Wanken zu bringen.
Bei den WK IV Jungen hatten wir einen Krankheitsfall zu verzeichnen und traten somit etwas geschwächt an. Die Jungs gaben aber alles und zeigten in ihren Spielen ihr ganzes Können, so wehrten sie z.B. im ersten Spiel gleich vier Matchbälle ab! Das Finale verpassten sie zwar, aber im Spiel um Platz 3 ließen sie nichts anbrennen und gewannen beide Sätze gegen das Team Rissen 3. Und ein dritter Platz bei den Hamburger Meisterschaften gegen die drei Mannschaften aus der Talentschmiede des Gymnasiums Rissen kann sich schon sehen lassen! Herzlichen Glückwunsch!
Die WK III Jungen haben im Halbfinale auch ihren Meister im Team aus Rissen gefunden. In den zwei gespielten Sätzen gab es nur einen kurzen Abschnitt im zweiten Satz, in dem unser Team über den Willen und erhöhte Einsatzbereitschaft mithalten konnte und ein wenig Hoffnung aufflammte. Im Spiel um Platz drei haben wir ein wenig experimentiert und es stand im ersten Satz ein komplett anderes Team auf der Grootmoorseite auf dem Feld. Und dieses Team konnte durch eine sehr stabile Spielweise nicht nur mithalten, sondern sogar den ersten Satz gewinnen. Die taktische Maßnahme, nun peu à peu wieder die älteren und erfahreneren Spieler im zweiten Satz zurück zu wechseln, ging leider nicht auf und der zweite Satz wurde verloren. Im dritten Satz spielten wir mit einem Mischteam aus den beiden vorigen Sätzen und gewannen wieder. Herzlichen Glückwunsch zur Bronzemedaille!
Unsere Oberstufenschüler traten in der WK I der Jungen an. Aufgrund der glatten Straßenverhältnisse viel zu spät, mussten einige Spieler einen absoluten Kaltstart hinlegen. Unser Hobby-Team, bestehend aus Fußballern, Hockeyspielern, Handballern und sportlichen Allroundern war der Mannschaft des Johannes-Brahms-Gymnasiums nicht gewappnet. Im Spiel um Platz 3 allerdings, gegen das andere „Nicht-Volleyball-Team“ vom Gymnasium Oberalster konnten wir uns mit vielen schönen Ballwechseln und durchdachten Angriffen durchsetzen. Insgesamt gab es also auch für unsere ältesten Schulvolleyballer die Bronzemedaille!
Als letztes waren unsere WK II Mädchen an der Reihe. Das Team war unser einziges Team, das aus erfolgreichen Vereinsvolleyballerinnen und langjährigen AG-Spielerinnen bestand. Eine kleine Hoffnung, Richtung Berlin schielen zu können, bestand also. Gegner war das Team vom Johannes-Brahms-Gymnasium, welches im ersten Satz zeigte, dass es auf einem hohen Niveau Volleyball spielen kann und dies heute auch abrief. Für uns hat es zu nicht mehr als zu 18 Punkten gereicht. Im zweiten Satz war das Team Grootmoor endlich konzentriert und willensstark und glaubte plötzlich daran, hier auch gewinnen zu können. Immer wieder haben wir Punkte durch Lillys starke Sprungaufschläge, mutige Aktionen in der Feldabwehr, sehenswerte Angriffe und eine insgesamt starke Mannschaftsleistung erzielt. Am Ende hatten wir in diesem Durchgang knapp die Nase vorn und ein wenig Unruhe ins siegesgewisse JBG-Team gebracht. Leider startete das JBG mit einer starken Aufschlagserie in den verkürzten Entscheidungssatz und wir liefen bis zum Schluss diesen sechs Punkten hinterher. Einige Landestrainer und Volleyballgrößen aus den Hamburger Schulen hatten dieses sehr sehenswerte Halbfinalspiel angeschaut und beglückwünschten uns hinterher zu dieser guten Leistung. Das Spiel um Platz drei war für das Team Grootmoor dann nur noch Formsache und wir gewannen hoch. Schade, das Finalspiel hat das JBG mit 2:0 gewonnen und damit die Tickets nach Berlin gelöst.
Damit konnte das Motto „Vier gewinnt“ zwar nicht ganz umgesetzt werden, aber mit „4x3“ sind die Grootmoor-Volleyballer voll und ganz zufrieden! Und nach Berlin können wir dann ja im nächsten Jahr fahren!

Grauert, Schröder

a e d c b

 

MONTAGS VON 11:30 UHR BIS 17 UHR (noch freie Plätze)

DONNERSTAGS VON 13:30 UHR BIS 17 UHR (bereits sehr voll)

WO: H-GEBÄUDE NORD, 1. STOCK

Die AG versteht sich als offenes Werkstattangebot, das heißt jeder kommt und geht, wie es am besten zu Projekt und persönlichem Zeitplan passt.

Bei Fragen schickt eine Mail an:

Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

 

Tina Jeß und Imke Sassen 

Unser Team "Unity" ist Vizemeister und darf im Mai an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen. Die Newcomer "La Fortesse" sowie unsere Junioren "Blizzard-Racing" erreichten in Ihrer Altersklasse den großartigen 3. (Senioren) bzw. 2. Platz (Junioren) und verpassten die Fahrkarte zur DM nur knapp. Herzlichen Glückwunsch an alle!

UnityRacing
Uinty-Racing: Nils, Kiana, Ole und Janne

LaFortesse
La Fortesse - Jakob, Finn, Robin, Artin und Tobias

BlizzardRacing

Blizzard Racing - Jari, Michel, Joel, Jonah und Til

Insgesamt 32 Teams haben am vergangenen Wochenende (16. und 17.02.) an der Stadtteilschule Stübenhofer Weg am Nordmetall Cup des Wettbewerbs "Formel 1 in der Schule" teilgenommen. ( Teams kamen allein vom Gymnasium Grootmoor. Hier sind die Ergebnisse und Preise aller Grootmoor-Teams:

Senioren:

  • Platz 2 - Unity Racing
  • Platz 3 - La Fortesse
  • Platz 4 - Agility
  • Platz 5 - MADS Racing
  • Platz 11 - Streamline Racing
  • Platz 13 - Puzzles Racing
  • Platz 16 - Limit Breaker
    Sonderpreise:
    Bester Teamstand - MADS Racing
    Beste Präsentation - La Fortesse

Junioren:

  • Platz 2 - Blizzard Racing
  • Sonderpreis: Bestes Portfolio Junioren

Der Alsteranzeiger hat Schüler unserer Schule interviewt, die sich bei dem Generationen-Projekt KulturistenHoch2 engagieren. Im kommenden Halbjahr können neue interessierte Schüler und SchülerInnen ab 16 Jahren starten. Informationen dazu erhaltet Ihr bei Frau Ernst, Herrn Sternke und auch hier: http://kulturisten-hoch2.de

Alsteranzeiger Kulturisten Artikel

AB WANN:     18:00 UHR

WO:              WEIDENSTIEG 29,  20259 HAMBURG, AULA (3. ETAGE)

 

AUSSTELLUNG IM LI WEIDENSTIEG
12. SEPTEMBER 2017 - 30. JANUAR 2018

Der Mensch ist ein Spieler – bis ins hohe Alter lieben wir Theater, Brettspiele, Sport, Videogames... Spielen ist mit unserem Leben verwoben und ermöglicht uns, neue Rollen auszuprobieren, neue Erfahrungen zu machen, in unbekannte Welten einzutauchen. Was verbindest du mit Spielen? Ist das Leben für dich ein Spiel oder das Spiel dein Leben? 

Unter diesem Motto haben Schülerinnen und Schüler von 22 weiterführenden Schulen in Hamburg ihre Arbeiten eingereicht.

Die besten Fotos wurden von einer Jury ausgewählt und werden vom 12.09.2017 bis zum 30.01.2018 in den Fluren des Landesinstitutes (Abteilung Ausbildung – Weidenstieg 29)  gezeigt. 

Auch das Grootmoor (Kunstkurse von Frau Kerner und Frau Dr. Sassen) hat erfolgreich an dem Wettbewerb teilgenommen und ist dort mit mehreren Arbeiten vertreten.

Wir würden uns sehr freuen, euch bei der Finissage (feierlicher Abschluss der Ausstellung) begrüßen zu können. Für Musik und Getränke ist gesorgt.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung