iserv g frogblog g quitim g quical g quimea g quicon g quiill g



StartSlide05

headerlarge 02

Neue Telefonnummer

Das Gymnasium Grootmoor hat eine neue Telefonnummer:

040 / 428 93 52 - 0

Kalender

26. Sep. 2017 um 09:50
SR-Sitzung
26. Sep. 2017 um 19:30
Elternabend S1
27. Sep. 2017
Crosslauf
27. Sep. 2017 um 08:00
KERMIT 5
27. Sep. 2017 um 15:00
Klassenkonferenzen Jg 8
27. Sep. 2017 um 19:30
Elternabende Klasse 8c und 8e
28. Sep. 2017 um 19:30
Elternabend Klasse 8a und 8d
02. Okt. 2017 um 19:30
Grootissimoprobe, Tutti
03. Okt. 2017
Frankreichaustausch - Besuch in Frankreich (Jg 8-10)

Musikalische Soirée

Begegnungskonzert
der Orchester der Gymnasien
Oberalster und Grootmoor
und dem Chor Grootissimo

Begegnungskonzert

am Dienstag, 13. Juni 2017
Aula des Gymnasiums Grootmoor,
Am Damm 47, 22175 Hamburg
um 19 Uhr

A1

Nach der reibungslosen Anreise und dem Einzug ins Meininger Hotel am Dienstag, ging es Mittwoch frühmorgens um kurz nach 7:20 Uhr auf in Richtung Max-Schmeling-Halle. Dort angekommen, musste man aber feststellen, dass man etwas früh dran ist und die Halle, obwohl Turnierbeginn um 9 Uhr, um kurz nach 8Uhr noch nicht geöffnet war. Dann aber durfte man aber doch rein und gleich ging´s motiviert an die Platten um sich einzuspielen.

A2
Im ersten Spiel wartete mit dem Team Hessen von der Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt gleich der Finalist des letzten Jahres. Entsprechend überheblich traten Teile der gegnerischen Mannschaft auch auf. Unseren Jungs dagegen fehlte ein wenig das vielleicht nötige Selbstbewußtsein.
In den ersten beiden Doppeln ging es gut los, Nils und Ken gewannen ihre ersten beiden Sätze und auch Wie-Huan und Marcel gingen 1:0 in Führung. Beide Team aber schafften es dann nicht den Sack zuzumachen und die Siege auf dem eigenen Konto zu verbuchen. Mit 2:3 bzw. 1:3 gigen die Partien verloren und Frankfurt konnte im Anschluss die Führung durch deutlich aussehende 3:0 Siege in den Einzeln auf 7:0 erhöhen. Wei-Huan hatte in seinem Einzel die Chance zum Ehrenpunkt ließ sie beim 1:3 aber auch ungenutzt, so dass am Ende eine heftige 0:9 Niederlage stand.
Im nächsten Match traf man dann auf das Romain-Rolland-Gymnasium Berlin. Nach deren Niederlage im ersten Match waren die Erwartungen unserer Spieler hoch, nun auch den ersten Turniersieg zu verbuchen.
Die Doppel gingen aber durchwachsen los. Während Marcel und Wei-Huan schnell und deutlich 3:0 gewannen, lagen Nils und Ken 0:2 zurück. Mit 11:8, 11:9 und 11:7 drehten sie aber das Match noch zur 2:0 Führung fürs Team. In den Einzeln hatte nur Ken Probleme und musste sich 1:3 geschlagen geben. Am Ende stand somit der verdiente 8:1 Sieg.
Im abschließenden Spiel des 1.Tages ging es gegen das Alexander v. Humbuldt Gym. Eberswalde somit um den Einzug in die Finlrunde der besten 8 Teams. Die ersten beiden Doppel brachten uns 2:0 in Front. Wei-Yu und Arian als Einzel 5 und 6 bauten die Führung auf ein beruhigendes 4:0 aus. Nun hatte man in jedem der folgenden Matches quasi Matchball zum Einzug in die Finalrunde. Aber Nils und Ken konnten diese bei 1:3 Niederlagen in den Einzeln noch nicht nutzen. So war es Marcel vorbehalten mit einem klaren 11:3; 11:4 und 13:11 – Erfolg das Match nach Hause zubringen. Wei-Huan und das 3. Doppel mit Wei-Yu und Arian bauten die Führung zum 7:2 Sieg aus.

A3
Am Donnerstag ging es damit also um die Plätze 1 – 8 und man lag somit schon weit über den eigenen Erwartungen. Mittwochabend sah man sich noch das 2.Finalspiel um die Dt. Meisterschaft im Volleyball zwischen Berlin und Friedrichshafen an, wobei einigen die tolle Stimmung doch ein wenig zu laut war und man nach 2 Sätzen schon die Rückkehr in die Unterkunft antrat.
Am Donnerstag ging es dann in der k.o.-Runde gegen den Sieger der Gruppe D, das Windeck Gymnasium Bühl aus Baden-Württemberg. Es wurde ein kurzes Match, da man nach dem 3.Einzel bereits 0:5 zurücklag. Hier zeigte sich doch ein Leistungsunterschied, insbesondere was die Flexibilität im Einsatz der Techniken anging. Um erfolgreicher gegen solche Teams bestehen zu können, heißt es für die Zukunft doch noch: Training, Training und nochmals Training. Somit kämpfte man in der Folge um die Platzierungen 5 – 8.
Es ging gegen das Geschwister-Scholl-Gym. Sangerhausen aus Sachsen-Anhalt. Nach den ersten beiden Doppeln stand es 1:1 Arian und Wie-Yu gewannen ihre Einzel sicher mit 3:0 bzw. 3:1 und auch Nils konnte sich nach hartem Kampf mit 3:2 durchsetzen, so dass eine 4:1 Zwischenführung zu Buche stand. Ken musste eine Niederlage zum 4:2 einstecken, aber sowohl Marcel als auch Wei-Huan gewannen ihre Partien fast zeitgleich jeweils 3.1 zum 5:2 Endergebnis.
Zum Abschluss gegen Thüringens Vertreter vom Carl-Zeiss Gymnasium aus Jena ging es somit um Platz 5 oder 6.
Die beiden ersten Doppel gingen knapp 9:11; 9:11; 11:9 und 8:11 bzw. 4:11; 9:11; 5:11 und 8:11 verloren, so dass man gleich einem 0:2 hinterherlaufen musste. Wei-Yu war in seinem Einzel chancenlos und Arian verspielte nach zwei tollen Sätzen (11:8 und 11:4) die Satzführung noch zu einer 2:3 Niederlage, so dass es beim 0:4 schon fast aussichtslos erschien noch an Platz 5 zu glauben. Nils konnte den Glauben mit seinem 3:1 Sieg im 1.Einzel kurz verstärken, aber Ken musste sich nach 5 hart umkämpften Sätzen 2:3 geschlagen geben, so dass es „nur“ zu Platz 6 reichte. Hätte dieses vor dem Turnier jemand prognostiziert, so hätte man ihn wohl kopfschüttelnd ausgelacht.

A4
Ein tolles Ergebnis für das von Sebastian Becker gecoachte Team, dass aus diesem Erfolg hoffentlich genug Motivation zieht, um gezielt weiterzutrainieren und sich dann hoffentlich auch nächstes Jahr bei den Hamburger Meisterschaften das Ticket nach Berlin zu holen.
Die Berlinreise fand dann am Freitag mit dem Besuch des Technikmuseums sowie der Abschlussveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle und Siegerehrung und anschließender Party (Vincent Weiß als special guest) sowie der Heimfahrt am Samstagmittag ihren Abschluss.

Am 30. Mai 2017 spielten die Mädchen der WK III um den Einzug in das Finale der Hamburger Schultennis-Meisterschaft.

 

Weiterlesen: ...

23 Teams haben am 12. + 13. Mai 2017 im Audi Forum Neckarsulm an der 11. Formel 1 in der Schule Deutschen Meisterschaft teilgenommen - durunter auch das Team All4One vom Gymnasium Grootmoor. Mit viel Teamgeist und dem absolut schnellsten Auto (Fahrzeit 1,076 sec) sicherten sich unsere 4 Schüler mit einem lachenden und einem weinenden Auge den 4. Platz in der Gesamtwertung und verpassten nur knapp die Fahrkarte zur Weltmeisterschaft in Malaysia. Herzlichen Glückwunsch - ihr seid großartig!

Nachdem die Großen ja bereits vor zwei Wochen den Hamburger Meistertitel im Mixed-Volleyball erringen konnten, wollten die Kleinen es ihnen natürlich unbedingt nachmachen. Es sah auch lange Zeit danach aus, als könne dieser Plan vollzogen werden....bis die letzten beiden Sätze des Turniers gespielt werden mussten..
Am 11.05.2017 flog um 8:30 Uhr am Gymnasium Oberalster der erste Ball übers Netz und das Grootmoor-Team, traditionell in froschgrün gekleidet, spielte gegen die Mannschaft GOA I. Gleich die erste Partie war von Spannung kaum zu überbieten, denn nach anfänglicher deutlicher Führung kam die Mannschaft vom GOA besser in Fahrt und das Grootmoor rettete den ersten Satz mit einem knappen 26:24. Der zweite Satz ging dann ans GOA und im dritten Satz musste eine Entscheidung her. Das Grootmoor war etwas aus dem Konzept geraten und lag schnell 0:6 hinten, doch dann bewiesen die Jungs (beim Mixed-Volleyball 5-7 darf man auch mit reinen Jungenmannschaften antreten) Ehrgeiz und Nervenstärke, drehten den Satz und gewannen mit 16:14. Beim zweiten Spiel mussten wir uns gegen das Gymnasium Ohmoor behaupten, was jedoch für unsere aufschlagstarken Jungs kein großes Problem war. Beide Sätze konnten klar gewonnen werden. Nach einer kurzen Erholungspause stand das letzte Spiel gegen die Mannschaft GOA II auf dem Programm. Da beide Teams punktgleich waren, war dieses Spiel natürlich das Entscheidungsspiel um den Hamburger Meisterschaftstitel. Den ersten Satz konnten die Grootmoor-Volleyballer deutlich für sich entscheiden, doch im zweiten Satz drehte das GOA II den Spieß um. Unser Team machte zu viele Eigenfehler und musste den Satz im Endeffekt verloren geben. Dann stand der Entscheidungssatz an. Aber auch hier konnten wir die klug spielenden Oberalsterschüler nicht dominieren und der Satz ging trotz zwei abgewehrter Matchbälle mit 15:8 ans GOA.
Unser Team hat sich gegen die Siebtklässler sehr gut geschlagen und die Jungs haben ihre Spielfähigkeit wieder einmal unter Beweis gestellt. Am Freitag wird wieder trainiert und im nächsten Jahr geht der Titel dann vielleicht ans Grootmoor! So lautete zumindest der Plan, als die Jungs sich mit Medaillen dekoriert und mit Süßigkeiten versorgt auf den Nachhauseweg machten!
Herzlichen Glückwunsch zur Vizemeisterschaft im Mixed-Volleyball Klasse 5-7 an unsere Schüler Cedric C., Jonas L., Jason K., Philipp R. und Vincent H.!
S. Grauert

P1160995

P1170024

Die Senegal-AG trifft sich am 17.5. um 15 Uhr in K3. Für allgemein Interessierte und  Neuzugänge wird es Infos und Filme zum Senegal und den Zielsetzungen der AG geben. Außerdem planen wir unseren Schulfestbeitrag. 

Senegal Frosch

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung