iserv g frogblog g quitim g quical g quimea g quicon g quiill g



StartSlide05

headerlarge 02

Neue Telefonnummer

Das Gymnasium Grootmoor hat eine neue Telefonnummer:

040 / 428 93 52 - 0

Kalender

Keine Termine

Am Mittwoch, den 15.6.16 war es wieder soweit. Das Gymnasium Grootmoor startete auch dieses Jahr wieder mit 37 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgänge 5-10 bei der Hamburger Meisterschaftsqualifikation in Leichtathletik.
Der Himmel war gnädig und der angekündigte Regen blieb aus. Bei milden Temperaturen räumten unsere Schülerinnen und Schüler kräftig ab:


1. Plätze:
Alexander B. (9b) 800m
Finn R. (9b) Weitsprung
Paula R. (5d) Sprint, Weitsprung
Simon J. (5e) Weitwurf
Marika H. (5e) 800m

2. Plätze
Philipp W. (9b) Sprint
Finn R. (9b) 800m
Luisa K (8a) Sprint
Mareike D. (7d) Sprint
Paul L. (5e) Wurf

3. Plätze
Luisa K. (8a) Weitsprung

Wir sind gespannt auf die Hamburger Meisterschaft und freuen uns jetzt schon auf ein Wiedersehen!!!

Am 8. Juni 2016 kam es endlich zur zweiten Schulregatta des Jahres, der Verbandsregatta auf der Außenalster. Im Vorfeld wurde natürlich fleißig trainiert und so konnten die Boote optimal vorbereitet in den Regattatag starten. Die ersten Rennen mit Grootmoor-Beteiligung waren die Mixed-Doppelvierer, bei denen unsere Schule mit drei Booten in unterschiedlichen Altersklassen vertreten war. Für den Doppelvierer Jg. 99 und älter hatten wir extra unsere Abiturienten Jan H. und Hauke P. „eingekauft“ – eine Investition, die sich gelohnt hat, denn gemeinsam mit Annika R. und Marie G. und mit dem kompetentesten aller Steuermänner Julius M. konnten sie ihren Bugball als erstes über die Ziellinie schieben. Im zweiten Rennen war es dann der Doppelvierer aus der Ruder-AG mit Betty W., Jonina W., Julian L., Carl G. und Steuerfrau Antonia L., der den ersten Platz belegte, jedoch dicht gefolgt vom Mixed-Doppelvierer des Oberstufenkurses mit Jan Ha., Till S., Nora K., Julia H. und Steuerfrau Lena F.

Es folgte eine längere Pause, in der zwei Boote für den Schülerruderverband getauft wurden. Die Ruderlegende Professor Walter Schröder kam eigens zur Taufe und wünschte seinem Doppelvierer allzeit gute Fahrt, stets eine Handbreit Wasser unter dem Kiel und im Rennen den Bug immer vor dem des Gegners. Auch ein Anfänger-Einer wurde vom Schülervertreter des HSRVB getauft und wird künftig am Schulbootshaus am Langen Zug seine Arbeit tun.

Als nächstes starteten die Mädchen der Ruder AG im Doppelvierer und konnten in der Besetzung Betty W., Antonia L., Lena F., Jonina W. und Steuermann Julius M. ihren Gegnerinnen vom Domgymnasium Verden und dem Emilie-Wüstefeld-Gymnasium erfolgreich davon rudern. Sie siegten in einer Zeit von 2:13,6 min. Auch im älteren Jahrgang konnten die Mädchen aus dem Oberstufenkurs, Annika R., Julia H., Nora K., Marie G. wieder unter dem Kommando von Steuermann Till S. ihren Doppelvierer vor dem Boot des Emilie-Wüstefeld-Gymnasiums über die Ziellinie rudern! Das war ein erfolgreicher Regattatag fürs Gymnasium Grootmoor und beim Landesentscheid JtfO sind wir bestimmt wieder mit von der Partie!

SAM 2668 SAM 2663 SAM 2660

                     IMG 3727

 Am 7. und 10. Juni 2016 wurden die Hamburger Meisterschaften im Schulhockey der WK III (Jahrgänge 2001-2004) ausgetragen.

 


Die Mädchen spielten am Dienstag beim UHC um das begehrte Ticket für das Bundesfinale in Berlin. Die Vorrunde war sehr ausgeglichen, trennten sich die Teams doch immer mit einem Unentschieden. Grootmoor:Wilhelm-Gymnasium 1:1 und Grootmoor:Christianeum 4:4. Das Viertelfinale wurde aber trotzdem erreicht – Herzlichen Glückwunsch – denn das ist bei einem so stark besetzten Turnier nicht selbstverständlich. Im Viertelfinale war dann das Johanneum am Ende der glücklichere Sieger (2:0) und konnte in die Runde der letzten vier Mannschaften einziehen. Die weiteren Platzierungen wurden in diesem Turnier leider nicht ausgespielt.

IMG 1148

Auch das Jungenteam hatte das Johanneum als Gegner. Gespielt wurde am Freitag auf der Anlage am Hemmingstedter Weg. In der ersten Partie trennten sich mit einen Glückstreffer in der letzten Minute das Johanneum und das Team Hochrad II mit 1:0. Im Spiel Grootmoor gegen Johanneum war das Glück leider nicht auf unserer Seite. Das Team hat super gespielt, aber eine kleine Unaufmerksamkeit nutzte das Johanneum sofort aus. Der frei durchlaufende Spieler wurde angespielt und erzielte das einzige Tor in diesem Spiel. Trotz Powerplay auf das gegnerische Tor und guter Chancen, trotz super Leistung des Torwartes, wollte das Anschlusstor einfach nicht fallen. Um das Viertelfinale zu erreichen, musste das zweite Spiel gegen das Team Hochrad II gewonnen werden. Auch hier zeigte die Mannschaft eine starke Leistung, spielte unter der Anleitung des engagierten Trainers sehenswertes Hockey. Auch der Torwart begeisterte erneut mit tollen Aktionen und so wurde das Spiel hochverdient mit 2:0 gewonnen. Im Viertelfinale musste gegen den Ersten der Gruppe 2 gespielt werden und das war leider der Vorjahressieger und der Vizemeister des Bundesfinales 2015 – Gymnasium Hochrad I. Eine gut eingespielte Vereinsmannschaft mit Nationalspieler, die letztendlich auch den Hamburger Meistertitel 2016 gewinnen sollte.

 IMG 1142

Das Team war dann doch noch eine Nummer zu groß und ein höheres Ergebnis (0:5) wurde einmal mehr durch die tollen Paraden unseres Torwartes und der guten Abwehr verhindert. Im Spiel um Platz 5 und 6 wurde noch einmal deutlich, dass die Jungs auch den Einzug in die Runde der letzten Vier verdient gehabt hätten. Sie besiegten das Team vom Gymnasium Othmarschen mit 4:2 und sicherten sich damit den 5. Platz – Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Einen herzlichen Dank auch wieder an die Coaches bri den Mädchen und Jungen und unseren Schiedsrichter an beiden Spieltagen – ihr habt die Teams super betreut und das Gymnasium Grootmoor auch als Schiedsrichter würdig repräsentiert.

Es folgen jetzt noch am 20.6., 30.6. und 1.7. die Hamburger Meisterschaften der jüngsten Wettkampfklasse WK IV: Mädchen, Jungen und Mixed. Wir sind gespannt, wie die Teams sich nach den Hallen-Titeln bei den Mädchen und im Mixed im Feld präsentieren werden.

 

 

Am 2. Juni 2016 findet in der Pausenhalle ab 19:00 Uhr der Senegalabend statt. Neben Musik von Bouba Fall und leckerem selbstgekochtem senegalesischen Essen, feiern wir mit unseren senegalesischen Austauschschülern den diesjährigen Schüleraustausch.

Der Eintritt ist frei!

2016 Senegalabend

 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung