iserv g frogblog g quitim g quical g quimea g quicon g quiill g



StartSlide05

headerlarge 02

Neue Telefonnummer

Das Gymnasium Grootmoor hat eine neue Telefonnummer:

040 / 428 93 52 - 0

Kalender

26. Sep. 2017 um 09:50
SR-Sitzung
26. Sep. 2017 um 19:30
Elternabend S1
27. Sep. 2017
Crosslauf
27. Sep. 2017 um 08:00
KERMIT 5
27. Sep. 2017 um 15:00
Klassenkonferenzen Jg 8
27. Sep. 2017 um 19:30
Elternabende Klasse 8c und 8e
28. Sep. 2017 um 19:30
Elternabend Klasse 8a und 8d
02. Okt. 2017 um 19:30
Grootissimoprobe, Tutti
03. Okt. 2017
Frankreichaustausch - Besuch in Frankreich (Jg 8-10)

Am letzten Montag vor den Ferien fand für die Schulruderer der Landesentscheid für „Jugend trainiert für Olympia“ auf der Alster statt. Mit dabei waren natürlich auch die Grootmoorianer – sowohl der Ruderkurs der Oberstufe als auch ein Nachwuchs-Doppelvierer aus der Ruder-AG von Frau Leifermann und Herrn Wilms.
Zunächst gab es ein Grootmoor-Duell zwischen den beiden Mixed-Booten. Auch wenn das Boot mit Lena, Jenny, Julius, Philipp und Steuermann William nach anfänglichen Steuerproblemen noch einmal stark aufkam, konnte dennoch die Mannschaft mit Betty, Damaris, Julian, Henrik und Steuermann David das Rennen für sich entscheiden.
Nun musste schnell das Boot gewechselt werden und unsere „Jugend-trainiert-Mannschaft“ ging im Schüler-Gig-Doppelvierer über die 1000m Distanz an den Start. Henrik, Julius, Julian, Philipp und Steuermann David hielten sich gut und hätten sich im Schlussspurt fast noch den dritten Platz erkämpft. Aber mit „nur“ zwei Deutschen Jugendmeistern im Rudern, einem Freizeitruderer und einem Rennradfahrer konnten wir gegen das mit Leistungsruderern hochkarätig besetzte Boot vom Wilhelm-Gymnasium leider nicht bestehen.
Es folgten zwei Rennen im Schülerinnen-Doppelvierer und im Schüler-Doppelvierer der älteren Jahrgänge, bei denen unsere Sportlerinnen und Sportler sich ganz hervorragend verkauften. Leider fuhren sie mangels Gegenmeldung außer Konkurrenz bei den Jüngeren mit, sodass es für die jeweiligen Siege keine Medaillen gab.
Zum Abschluss der Grootmoor-Rennen ging unser Nachwuchsboot aus der Ruder-AG an den Start. Mit an Bord waren Joel, Til, Jannis, Paul und Steuermann Peer. Zwei Boote von der St. Ansgar Schule und eines vom Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium galt es zu schlagen. Peer hielt das Boot trotz des heftigen Seitenwindes gut auf Kurs und nach der Streckenhälfte setzten sich die Grootmoorianer an die Spitze des Feldes. Technisch überzeugend konnten sie ihre Führung halten und so schoben sie ihren Bugball nach 500m als erstes über die Ziellinie! Herzlichen Glückwunsch!
Der Hamburger Mannschaft wünscht das Grootmoor viel Erfolg beim Finale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin! Und wer weiß, vielleicht ist unsere Nachwuchsmannschaft in einigen Jahren ja auch so weit, dass sie Richtung Berlin rudert!
Svenja Grauert

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung